PMs und Briefe

Hinweis: alle PMs, Briefe und sonstigen Statements sind im Menüpunkt Statements zu finden.

Nachlese zum Stadtbezirksrat (1. November 2018)

Fuß e. V. zur Klarstellung von Wartezeiten -> 2. November, hier mit Berechnung Zusammenfassung Wartezeiten am Knotenpunkt Rudolf-Renner-Straße

BI Kesselsdorfer Boulevard -> 4. November, hier

Recht auf Stadt -> 4. November, hier


PM zur Demo

Nach der Demo haben wir eine Pressemitteilung abgeschickt, ebenso die Recht-auf-Stadt-Gruppe.

Bereits am Freitagabend gab es vom Fuß e. V. eine Stellungnahme und eine Pressemitteilung.




Banner mit der Aufschrift "Stadtraum für alle" und vielen Menschen dahinter

Vieeelen Dank!

Am Tag nach dem 26. Oktober 2018

Liebe Löbtauer*innen, liebe Gruppen,

die Veranstaltung ist zu Ende und wir sind, vorsichtig ausgedrückt, zufrieden. Erste Bilder hat dieser Tweet unseres Twitter-Accounts.

Dank an die vielen Helfer*innen!
Dank an die vielen Fragenden, die jetzt wissen, was die bisherige unambitionierte Planung ist und was man daraus noch machen kann!
Dank an die Recht-auf-Stadt-Gruppe Dresden, den Fuß e. V. und die BI Königsbrücker Muss Leben für die inhaltliche Vorbereitung!
Dank an das Wetter für drei regenfreie Stunden!
Dank an die Schilder- und Banner-Halter*innen!
Danke für die Platzda-Möbel und den Piratenpavillion!
Dank an den ADFC für den mobilen Infostand und die Unterstützung!
Dank an die Kirchengemeinde Frieden-Hoffnung für das Statement!
Dank an die Stadtreinigung, dass wir das abhandengekommene Banner eine Minute vor der Sperrung wieder aus dem Müll(-fahrzeug) bergen konnten!
Dank an Büro Paul Fröhlich für die Musik!
Dank an das Rosenwerk dafür, die mobile Siebdruckstation zu den Menschen gebracht zu haben!
Danke an die Geschäftsleute für die O-Töne!
Danke an alle, die den Aufruf verbreitet haben oder anderes getan haben und hier nicht genannt wurden!

Danke euch allen für den Beweis, dass auch im Herbst der Straßenraum ganz anders aussehen kann!

Eure Anwohner*innen der organisierenden BI Kesselsdorfer Boulevard

P. S.: Aber trotz Freude bedenken: jetzt geht es weiter. Die Gremien tagen und was dabei entschieden wird, ist noch nicht gesetzt. Daher ist es wichtig, dass viele Menschen am 1. November zur öffentlichen Stadtbezirksratssitzung kommen: 18:00 Uhr, Stadtbezirksamt Cotta, großer Sitzungssaal, 2. Etage, Raum 201, Lübecker Straße 121.

Forderungen

  1. Autofreie Kesselsdorfer Straße zwischen der Reisewitzer Straße und der Wernerstraße
  2. Umleitung des Durchgangsverkehrs ab der Kreuzung Kesselsdorfer Straße / Julius-Vahlteich-Straße auf die Coventrystraße
  3. Zweispurige Umgestaltung der Kesselsdorfer Straße zwischen der Wernerstraße und der Rudolf-Renner-Straße
  4. Keine Vorwegnahme der Straßenbreite für den sich anschließenden 3. Planungsabschnitt der Kesselsdorfer Straße zwischen Rudolf-Renner-Straße und Julius-Vahlteich-Straße
  5. Kesselsdorfer Straße als Stadtteilzentrum für Löbtau und den Dresdner Westen verstehen und den öffentlichen Raum danach gestalten.

Aufruf

Der alte Aufruf für den 26. Oktober ist unter Aufruf zu finden.